(05105) 809274
Link verschicken   Drucken
 

TSV Egestorf - Abteilung Boule/Pétanque

Bouleplatz mit Flutlicht

Matthias Rößler

Ammerke 1
30890 Barsinghausen

Telefon (05105) 520514

E-Mail E-Mail:

Boulodrome

Seit 2006 ist der TSV Egestorf eine sehr gute Anlaufstation für sportliche Boule- und Pétanquespieler. Spieler jeglichen Geschlechts und Alters, Hobbyspieler und Fortgeschrittene, die Spaß am Boule haben und an einer Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten arbeiten möchten, sind bei uns jederzeit herzlich willkommen. Besuchen Sie uns doch mal auf unserer schönen Bouleanlage! 

Allez les boules!

 

Neuer Boule-Schnupperkurs im Mai: 

Mit der Kugel nah ans Schweinchen - entdecke Boule!

 

Wir bieten einen kostenlosen Einstieg in die Feinheiten des Boulespiels. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eigene Kugeln - soweit vorhanden - bitte mitbringen. Leihkugeln sind aber auch ausreichend vorhanden.

 

Die Termine: Jeweils dienstags am 07./14./21./28. Mai 2019.

 

 

 

Trainingszeiten:

im Sommer

Dienstag        ab 16.00 Uhr 

Donnerstag  ab 16.00 Uhr

Samstag        ab 14.00 Uhr

im Winter

Dienstag        ab 16.00 Uhr

Donnerstag  ab 16.00 Uhr

Samstag        ab 14.00 Uhr

 

Eine Möglichkeit zum späteren Spielen, z. B. für Berufstätige, besteht immer dienstags.

 

Wir spielen das ganze Jahr!

 

Termine:

 

2. Ligaspieltag am 26. Mai mit der 1. Mannschaft (Start 11.00 Uhr)

Regionspokal am 01. Juni (4:4 Berliner) nur mit Voranmeldung

8. Deister Cup am 02. Juni mit 32 Teams (2:2 Doublette) wird in 5 Runden gespielt

12. Vereinscup am 25. August (1:1 Tête), es werden 4-5 Runden gespielt

8. Calenberger Ei am 8. September (2:2 Doublette) mit 32 Teams je 5 Runden

 

Spielort: TSV Egestorf, Bouleplatz

 

Informationen zum Download:

 

 

 

Geschichte und Regel:

Das Spiel entstand im Jahre 1907 in La Ciolet, einem kleinen Städtchen an der Côte d´Azur. Ein schon etwas älterer Spieler des Jeu Provencal musste zuschauen, weil sein Rheuma ihn plagte. Dennoch wollte er seinen Sport nicht aufgeben. So kam ihn die Idee, die Wurfdistanz um einiges zu verkürzen und zudem ohne Anlauf im Stehen zu spielen. Man steht in einem Abwurfkreis und spielt auf eine Entfernung von 6 bis 10 m. Von der Abwurfposition – man muss mit geschlossenen Füßen im Kreis stehen – leitet sich auch der Name des Spiels ab. Die Bezeichnung für “geschlossene Füße” heißt auf französisch “pieds tanques”, auf provenzalisch heißt es “ped tanco”. Diese beiden Wörter sind schon bald zu einem verschmolzen: Pétanque.

Boulodrome


Fotoalben


Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
 
 Schriftgröße:  
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten